JUG Saxony - Vorträge . Wissensaustausch . Networking

Java EE - Anwendungsentwicklung mit dem Oracle Application Development Framework (ADF)

Java EE - Anwendungsentwicklung mit dem Oracle Application Development Framework (ADF)
Martin Kunze (Robotron Datenbank-Software GmbH)

Folien: Kurzvorstellung Robotron - Folien: Moderation - Folien: Oracle ADF

Das Oracle Application Development Framework (ADF) ist das Java EE Entwicklungs-Framework von Oracle und fester Bestandteil der Oracle Fusion Middleware. Die Entwicklung von Geschäftsanwendungen mit ADF wird durch die integrierte Entwicklungsumgebung Oracle JDeveloper 11g unterstützt (4GL-Ansatz). Oracle ADF in der aktuellen Version 11g wird als Nachfolger von Oracle Forms propagiert. Oracle entwickelt intern sämtliche Fusion-Anwendungen mit ADF. Die Java EE-Entwicklung wird mit ADF stark vereinfacht, indem die Entwickler weitgehend von der Notwendigkeit befreit werden, Infrastruktur-Code zu schreiben um sich auf die Funktionalität der Applikation konzentrieren zu können. Oracle ADF stellt die Implementierung der Infrastruktur als Teil des Frameworks bereit. Oracle ADF implementiert MVC; die Architektur besteht aus vier Schichten:

  • Business Services-Schicht – stellt den Zugriff auf Daten in verschiedenen Quellen bereit und führt die Geschäftslogik aus. Die Standardschnittstelle für die Interaktion mit einer beliebigen Datenbank bilden die ADF Business Components (ADF BC).
  • Model-Schicht – bildet eine Abstraktionsschicht oberhalb der Business Services-Schicht (JSR 227).
  • Controller-Schicht und View-Schicht.

In jeder dieser Schichten besteht die Möglichkeit, aus einer vorgegebenen Auswahl eine gewünschte Technologie zu wählen. Durch die ADF Model-Schicht, die für die Integration der verschiedenen Komponenten der Anwendung verantwortlich ist, wird eine Flexibilität der Entwicklung erreicht. ADF BC, EJB, WebServices, JavaBeans, JPA/EclipseLink/TopLink und andere Technologien können der Model-Schicht als Business Services dienen. Die View-Schicht kann sowohl auf Swing, MS Office als auch auf JSP, JSF und ADF Faces basieren. Die ADF Faces wurden Apache gespendet (Apache Trinidad).

Im Vortrag werden zunächst die zentralen Konzepte des Frameworks vorgestellt. Es wird erläutert, wie mit ADF eine Webapplikation erstellt werden kann. Praktisch wird detailliert die Entwicklung mit ADF BC und ADF Faces dargestellt. Hierzu gehört u.a. eine Betrachtung der Erstellung eines Baumes per Drag&Drop, die Festlegung von Master-Detail-Beziehungen mit Hilfe von Wizards, die Vorstellung der Möglichkeiten zur Visualisierung von Daten (Linien, Balkendiagramme), der Active Data Service sowie das Transaktionsmanagement.

Über den Referenten

Martin Kunze arbeitet als Softwareentwickler bei der Robotron Datenbank Software GmbH in Dresden. In den letzten Jahren hat er sich fast ausschließlich mit der Entwicklung von Webanwendung unter auf Basis von Oracle ADF 11g auseinandergesetzt.

Zeit

Donnerstag, 20.01.2011 19:00 Uhr
(vor 10 Jahren)
Kalendereintrag

Ort

Robotron Datenbank-Software GmbH
Stuttgarter Str. 29
01189 Dresden
Google Maps

Referent

Martin Kunze (Robotron Datenbank-Software GmbH)

Downloads

Folien: Kurzvorstellung Robotron

Folien: Moderation

Folien: Oracle ADF

JUG Saxony App

Jetzt noch komfortabler anmelden über unsere JUG Saxony App (als PWA)