14. Treffen: Java EE 6 Web Profile: Essentials

Do, 09.12.2010 · 19:00 Uhr · Fakultät Informatik der TU Dresden, Raum E023

Dirk Mahler  

·  buschmais GbR

Dirk Mahler ist als Senior Consultant auf dem Gebiet der Java-Enterprise-Technologien tätig. In seiner täglichen Arbeit setzt er sich mit Themen rund um Softwarearchitektur auseinander, kann dabei eine Vorliebe für den Aspekt der Persistenz nicht verleugnen. Er ist Gesellschafter der buschmais GbR, einem Beratungshaus mit Sitz in Dresden.

In der aktuellen Fassung der Java EE-Spezifikation wird das sogenannte Web Profile beschrieben. Es definiert eine Zusammenstellung von Technologien, welche ein leichtgewichtiger Web-Container zur Verfügung stellen muss. Neben dieser Reduzierung auf das Notwendige gibt es auch einige sehr interessante Weiterentwicklungen zu vermelden, welche die Erstellung derartiger Applikationen deutlich vereinfachen. Der Vortrag vermittelt einen Überblick über diese Neuerungen und richtet seinen Fokus dabei auf das Zusammenspiel von

  • Java Server Faces 2.0
  • Java Contexts and Dependency Injection
  • Bean Validation
  • und dem Java Persistence API.

Am Beispiel „lebenden“ Codes wird demonstriert, wie einfach und schnell mit Hilfe dieser Technologien mächtige, interaktive Web-Oberflächen entstehen.

Informationen zum Redner

Dirk Mahler ist als Senior Consultant auf dem Gebiet der Java-Enterprise-Technologien tätig. In seiner täglichen Arbeit setzt er sich mit Themen rund um Softwarearchitektur auseinander, kann dabei eine Vorliebe für den Aspekt der Persistenz nicht verleugnen. Er ist Gesellschafter der buschmais GbR, einem Beratungshaus mit Sitz in Dresden.

14. Treffen: Java EE 6 Web Profile: Essentials

Do, 09.12.2010 · 19:00 Uhr · Fakultät Informatik der TU Dresden, Raum E023

In der aktuellen Fassung der Java EE-Spezifikation wird das sogenannte Web Profile beschrieben. Es definiert eine Zusammenstellung von Technologien, welche ein leichtgewichtiger Web-Container zur Verfügung stellen muss. Neben dieser Reduzierung auf das Notwendige gibt es auch einige sehr interessante Weiterentwicklungen zu vermelden, welche die Erstellung derartiger Applikationen deutlich vereinfachen. Der Vortrag vermittelt einen Überblick über diese Neuerungen und richtet seinen Fokus dabei auf das Zusammenspiel von

  • Java Server Faces 2.0
  • Java Contexts and Dependency Injection
  • Bean Validation
  • und dem Java Persistence API.

Am Beispiel „lebenden“ Codes wird demonstriert, wie einfach und schnell mit Hilfe dieser Technologien mächtige, interaktive Web-Oberflächen entstehen.

Informationen zum Redner

Dirk Mahler ist als Senior Consultant auf dem Gebiet der Java-Enterprise-Technologien tätig. In seiner täglichen Arbeit setzt er sich mit Themen rund um Softwarearchitektur auseinander, kann dabei eine Vorliebe für den Aspekt der Persistenz nicht verleugnen. Er ist Gesellschafter der buschmais GbR, einem Beratungshaus mit Sitz in Dresden.

Dirk Mahler  

·  buschmais GbR

Dirk Mahler ist als Senior Consultant auf dem Gebiet der Java-Enterprise-Technologien tätig. In seiner täglichen Arbeit setzt er sich mit Themen rund um Softwarearchitektur auseinander, kann dabei eine Vorliebe für den Aspekt der Persistenz nicht verleugnen. Er ist Gesellschafter der buschmais GbR, einem Beratungshaus mit Sitz in Dresden.