53. Treffen: DevOps – Continuous Delivery mit Jenkins und Docker

Do, 06.11.2014 · 18:00 Uhr · T-Systems Multimedia Solutions GmbH

Nico Müller  

·  T-Systems Multimedia Solutions

Nico Müller ist IT-Architekt und Berater mit dem Schwerpunkt agile Methoden und heterogene Infrastrukturen. Er ist seit mehr als zehn Jahren für nationale und internationale Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen im Rahmen der Architekturberatung, Werkzeugauswahl und Qualitätssicherung tätig. Besonderer Focus liegt auf der Gestaltung innovativer Services unter Anwendung aktueller Technologien.

Bernd Fischer  

·  MindApproach

Bernd Fischer beschäftigt sich seit seinem Studium der Elektrotechnik mit Softwareentwicklung und -architektur und arbeitet heute als CTO bei der MindApproach GmbH. Durch seine langjährige Tätigkeit als Entwickler, Architekt und Projektleiter hat er positive wie negative Auswirkungen unterschiedlicher Herangehensweisen in der Softwareentwicklung hautnah kennenlernen dürfen und schätzt heute besonders die Vorzüge von DevOps und Continuous Delivery.

Automation ist eine der gemeinsamen „Aufgabenstellungen“ von DevOps und Continuous Delivery, die meist durch eine „Pipeline“ aufeinander abgestimmter Schritte und Tools umgesetzt wird. Während für typische Entwicklungsaufgaben wie Compilieren, Build, etc. bereits relativ ausgereifte Methoden und Werkzeuge existieren, ist die Bereitstellung produktionsnaher Laufzeit-Umgebungen (Betriebssysteme, Applikationsserver, etc.) und anderer Abhängigkeiten (Datenbanken, etc.) für die Entwicklung und den Test immer noch eine Herausforderung.

Mit unserem Vortrag wollen wir am Beispiel einer CD-Pipeline zeigen, wie Docker in Verbindung mit anderen ebenfalls relativ jungen Werkzeugen dabei helfen kann, diese Herausforderung zu meistern und nach unserer Überzeugung die Art und Weise des „Lieferns“ von Software verändern kann.

Bei dieser Veranstaltung gibt es eine begrenzte Anzahl von 80 Plätzen.

Unsere Sprecher

Bernd Fischer beschäftigt sich seit seinem Studium der Elektrotechnik mit Softwareentwicklung und -architektur und arbeitet heute als CTO bei der MindApproach GmbH. Durch seine langjährige Tätigkeit als Entwickler, Architekt und Projektleiter hat er positive wie negative Auswirkungen unterschiedlicher Herangehensweisen in der Softwareentwicklung hautnah kennenlernen dürfen und schätzt heute besonders die Vorzüge von DevOps und Continuous Delivery.

Nico Müller ist IT-Architekt und Berater mit dem Schwerpunkt agile Methoden und heterogene Infrastrukturen. Er ist seit mehr als zehn Jahren für nationale und internationale Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen im Rahmen der Architekturberatung, Werkzeugauswahl und Qualitätssicherung tätig. Besonderer Focus liegt auf der Gestaltung innovativer Services unter Anwendung aktueller Technologien.

Video

53. Treffen: DevOps – Continuous Delivery mit Jenkins und Docker

Do, 06.11.2014 · 18:00 Uhr · T-Systems Multimedia Solutions GmbH

Automation ist eine der gemeinsamen „Aufgabenstellungen“ von DevOps und Continuous Delivery, die meist durch eine „Pipeline“ aufeinander abgestimmter Schritte und Tools umgesetzt wird. Während für typische Entwicklungsaufgaben wie Compilieren, Build, etc. bereits relativ ausgereifte Methoden und Werkzeuge existieren, ist die Bereitstellung produktionsnaher Laufzeit-Umgebungen (Betriebssysteme, Applikationsserver, etc.) und anderer Abhängigkeiten (Datenbanken, etc.) für die Entwicklung und den Test immer noch eine Herausforderung.

Mit unserem Vortrag wollen wir am Beispiel einer CD-Pipeline zeigen, wie Docker in Verbindung mit anderen ebenfalls relativ jungen Werkzeugen dabei helfen kann, diese Herausforderung zu meistern und nach unserer Überzeugung die Art und Weise des „Lieferns“ von Software verändern kann.

Bei dieser Veranstaltung gibt es eine begrenzte Anzahl von 80 Plätzen.

Unsere Sprecher

Bernd Fischer beschäftigt sich seit seinem Studium der Elektrotechnik mit Softwareentwicklung und -architektur und arbeitet heute als CTO bei der MindApproach GmbH. Durch seine langjährige Tätigkeit als Entwickler, Architekt und Projektleiter hat er positive wie negative Auswirkungen unterschiedlicher Herangehensweisen in der Softwareentwicklung hautnah kennenlernen dürfen und schätzt heute besonders die Vorzüge von DevOps und Continuous Delivery.

Nico Müller ist IT-Architekt und Berater mit dem Schwerpunkt agile Methoden und heterogene Infrastrukturen. Er ist seit mehr als zehn Jahren für nationale und internationale Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen im Rahmen der Architekturberatung, Werkzeugauswahl und Qualitätssicherung tätig. Besonderer Focus liegt auf der Gestaltung innovativer Services unter Anwendung aktueller Technologien.

Video

Nico Müller  

·  T-Systems Multimedia Solutions

Nico Müller ist IT-Architekt und Berater mit dem Schwerpunkt agile Methoden und heterogene Infrastrukturen. Er ist seit mehr als zehn Jahren für nationale und internationale Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen im Rahmen der Architekturberatung, Werkzeugauswahl und Qualitätssicherung tätig. Besonderer Focus liegt auf der Gestaltung innovativer Services unter Anwendung aktueller Technologien.

Bernd Fischer  

·  MindApproach

Bernd Fischer beschäftigt sich seit seinem Studium der Elektrotechnik mit Softwareentwicklung und -architektur und arbeitet heute als CTO bei der MindApproach GmbH. Durch seine langjährige Tätigkeit als Entwickler, Architekt und Projektleiter hat er positive wie negative Auswirkungen unterschiedlicher Herangehensweisen in der Softwareentwicklung hautnah kennenlernen dürfen und schätzt heute besonders die Vorzüge von DevOps und Continuous Delivery.