110. Treffen: Gib dem Entwickler seine Code Kata - What the heck is Software Craftsmanship?

Do, 17.01.2019 · 19:00 Uhr · Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Kolloquium 5.10 (Obergeschoss)

Sandra Parsick  

·  Freiberuflerin

Sandra Parsick ist als freiberufliche Softwareentwicklerin und Consultant im Java-Umfeld tätig. Seit 2008 beschäftigt sie sich mit agiler Softwareentwicklung in verschiedenen Rollen. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich der Java Enterprise Anwendungen, agilen Methoden, Software Craftsmanship und in der Automatisierung von Softwareentwicklungsprozessen. Darüber schreibt sie gerne Artikel und spricht darüber auch gerne auf Konferenzen. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der Softwerkskammer Ruhrgebiet.

Benjamin Nothdurft  

·  codecentric AG

Benjamin ist passionierter Software Crafter und hat in den letzten Jahren über 40 IT-Events (mit- bzw. meist leitend) organisiert. Als Dozent an einigen Hochschulen in Thüringen und Gründer der Softwerkskammer Jena, der JUG Thüringen sowie von Devoxx4Kids Thüringen legt er zu dem großen Wert auf die frühe und nachhaltige Einbindung des IT-Nachwuchses. Im Tagesgeschäft ist er Technical Lead für Cloud Technologies bei der codecentric AG.

Die Software Craftmanship ist eine Bewegung in der Softwareentwicklung, die als Ziel hat, das Entwickeln von Software mehr als Handwerk denn als Ingenieurdisziplin zu sehen. Die Bewegung beruht auf vier Prinzipien: Clean Code, Übung, Lebenslanges Lernen und Voneinander Lernen.

In unserem Vortrag mit zahlreichen Beispielen und Bildern möchten wir Euch den Ursprung, einen Abriss der Entwicklungshistorie, den aktuellen Stand sowie alle Formen der Partizipation wie Code Retreats, Hackergarten, Lean Coffees und Code Katas aufzeigen und Euch für einen stärkeren Zusammenhalt begeistern, sodass auch Ihr bessere Software Crafter werden könnt.

Unsere Referenten

Sandra Parsick ist als freiberufliche Softwareentwicklerin und Consultant im Java-Umfeld tätig. Seit 2008 beschäftigt sie sich mit agiler Softwareentwicklung in verschiedenen Rollen. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich der Java Enterprise Anwendungen, agilen Methoden, Software Craftsmanship und in der Automatisierung von Softwareentwicklungsprozessen. Darüber schreibt sie gerne Artikel und spricht darüber auch gerne auf Konferenzen. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der Softwerkskammer Ruhrgebiet.

Benjamin ist passionierter Software Crafter und hat in den letzten Jahren über 40 IT-Events (mit- bzw. meist leitend) organisiert. Als Dozent an einigen Hochschulen in Thüringen und Gründer der Softwerkskammer Jena, der JUG Thüringen sowie von Devoxx4Kids Thüringen legt er zu dem großen Wert auf die frühe und nachhaltige Einbindung des IT-Nachwuchses. Im Tagesgeschäft ist er Technical Lead für Cloud Technologies bei der codecentric AG.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Buch „Malbuch 404 not found - Das Ausmalbuch für Erwachsene“ von Linda Bunge aus dem mitp Verlag. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

Medien

Slides

110. Treffen: Gib dem Entwickler seine Code Kata - What the heck is Software Craftsmanship?

Do, 17.01.2019 · 19:00 Uhr · Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Kolloquium 5.10 (Obergeschoss)

Die Software Craftmanship ist eine Bewegung in der Softwareentwicklung, die als Ziel hat, das Entwickeln von Software mehr als Handwerk denn als Ingenieurdisziplin zu sehen. Die Bewegung beruht auf vier Prinzipien: Clean Code, Übung, Lebenslanges Lernen und Voneinander Lernen.

In unserem Vortrag mit zahlreichen Beispielen und Bildern möchten wir Euch den Ursprung, einen Abriss der Entwicklungshistorie, den aktuellen Stand sowie alle Formen der Partizipation wie Code Retreats, Hackergarten, Lean Coffees und Code Katas aufzeigen und Euch für einen stärkeren Zusammenhalt begeistern, sodass auch Ihr bessere Software Crafter werden könnt.

Unsere Referenten

Sandra Parsick ist als freiberufliche Softwareentwicklerin und Consultant im Java-Umfeld tätig. Seit 2008 beschäftigt sie sich mit agiler Softwareentwicklung in verschiedenen Rollen. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich der Java Enterprise Anwendungen, agilen Methoden, Software Craftsmanship und in der Automatisierung von Softwareentwicklungsprozessen. Darüber schreibt sie gerne Artikel und spricht darüber auch gerne auf Konferenzen. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der Softwerkskammer Ruhrgebiet.

Benjamin ist passionierter Software Crafter und hat in den letzten Jahren über 40 IT-Events (mit- bzw. meist leitend) organisiert. Als Dozent an einigen Hochschulen in Thüringen und Gründer der Softwerkskammer Jena, der JUG Thüringen sowie von Devoxx4Kids Thüringen legt er zu dem großen Wert auf die frühe und nachhaltige Einbindung des IT-Nachwuchses. Im Tagesgeschäft ist er Technical Lead für Cloud Technologies bei der codecentric AG.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Buch „Malbuch 404 not found - Das Ausmalbuch für Erwachsene“ von Linda Bunge aus dem mitp Verlag. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

Medien

Slides

Sandra Parsick  

·  Freiberuflerin

Sandra Parsick ist als freiberufliche Softwareentwicklerin und Consultant im Java-Umfeld tätig. Seit 2008 beschäftigt sie sich mit agiler Softwareentwicklung in verschiedenen Rollen. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich der Java Enterprise Anwendungen, agilen Methoden, Software Craftsmanship und in der Automatisierung von Softwareentwicklungsprozessen. Darüber schreibt sie gerne Artikel und spricht darüber auch gerne auf Konferenzen. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der Softwerkskammer Ruhrgebiet.

Benjamin Nothdurft  

·  codecentric AG

Benjamin ist passionierter Software Crafter und hat in den letzten Jahren über 40 IT-Events (mit- bzw. meist leitend) organisiert. Als Dozent an einigen Hochschulen in Thüringen und Gründer der Softwerkskammer Jena, der JUG Thüringen sowie von Devoxx4Kids Thüringen legt er zu dem großen Wert auf die frühe und nachhaltige Einbindung des IT-Nachwuchses. Im Tagesgeschäft ist er Technical Lead für Cloud Technologies bei der codecentric AG.