116. Treffen: Garbage Collection: Algorithmen und Applikationen

Do, 13.06.2019 · 19:00 Uhr · itemis AG

Michael Aleithe  

·  Universität Leipzig

Michael Aleithe begann seine Laufbahn ursprünglich an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena mit dem Ingenieurstudium im Systemdesign. Nach erfolgreichem Abschluss wechselte er dort zunächst in die lokale Industrie, wobei seine Tätigkeiten das Load und Performance-Testing von eCommerce-Anwendungen umfassten. Bereits hier sind ihm im Zusammenhang mit der Garbage Collection immer wieder Probleme aufgefallen, zu denen er einige Publikationen veröffentlichte. In Leipzig konnte er den akademischen Fokus und dessen Verbindung mit der Wirtschaft in den letzten Jahren weiter vorantreiben. Zudem ist er als Projektleiter für einige Themen insbesondere im medizinischen Bereich verantwortlich.

Es wird zu Beginn erläutert, warum die Garbage Collection (GC) ein essentieller Bestandteil der JVM ist und welche Aufgaben sie konkret übernimmt. Nach einer kurzen Einführung werden grundlegende Zusammenhänge im Allgemeinen erläutert, bevor es in die mittleren Tiefen der Algorithmik konkreter GC’s geht. Hierbei werden die beiden GC-Typen CMS und G1 näher betrachtet, wobei immer ein klarer Zusammenhang zu den grundlegenden Vorgängen im Heap (Java-Speicher) dargestellt wird. Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Art und Weise der Messung der Garbage Collection gelegt. Nachfolgend wird eine ganze Reihe von Applikationen erläutert, in denen die Optimierung des GC eine wichtige Rolle spielte. Zum Ende hin wird darauf eingegangen, inwieweit der GC von Seiten des Entwicklers optimiert werden kann. Dabei wird stets der Bezug zur praktischen Anwendung gehalten.

Unser Referent

Michael Aleithe begann seine Laufbahn ursprünglich an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena mit dem Ingenieurstudium im Systemdesign. Nach erfolgreichem Abschluss wechselte er dort zunächst in die lokale Industrie, wobei seine Tätigkeiten das Load und Performance-Testing von eCommerce-Anwendungen umfassten. Bereits hier sind ihm im Zusammenhang mit der Garbage Collection immer wieder Probleme aufgefallen, zu denen er einige Publikationen veröffentlichte. In Leipzig konnte er den akademischen Fokus und dessen Verbindung mit der Wirtschaft in den letzten Jahren weiter vorantreiben. Zudem ist er als Projektleiter für einige Themen insbesondere im medizinischen Bereich verantwortlich.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern verlosen wir die Bücher “Algorithmen kapieren” von Aditya Y. Bhargava, “Clean Coder” von Robert C. Martin und “Data Science mit Python” von Jake VanderPlas aus dem mitp Verlag. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

Medien

Slides

116. Treffen: Garbage Collection: Algorithmen und Applikationen

Do, 13.06.2019 · 19:00 Uhr · itemis AG

Es wird zu Beginn erläutert, warum die Garbage Collection (GC) ein essentieller Bestandteil der JVM ist und welche Aufgaben sie konkret übernimmt. Nach einer kurzen Einführung werden grundlegende Zusammenhänge im Allgemeinen erläutert, bevor es in die mittleren Tiefen der Algorithmik konkreter GC’s geht. Hierbei werden die beiden GC-Typen CMS und G1 näher betrachtet, wobei immer ein klarer Zusammenhang zu den grundlegenden Vorgängen im Heap (Java-Speicher) dargestellt wird. Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Art und Weise der Messung der Garbage Collection gelegt. Nachfolgend wird eine ganze Reihe von Applikationen erläutert, in denen die Optimierung des GC eine wichtige Rolle spielte. Zum Ende hin wird darauf eingegangen, inwieweit der GC von Seiten des Entwicklers optimiert werden kann. Dabei wird stets der Bezug zur praktischen Anwendung gehalten.

Unser Referent

Michael Aleithe begann seine Laufbahn ursprünglich an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena mit dem Ingenieurstudium im Systemdesign. Nach erfolgreichem Abschluss wechselte er dort zunächst in die lokale Industrie, wobei seine Tätigkeiten das Load und Performance-Testing von eCommerce-Anwendungen umfassten. Bereits hier sind ihm im Zusammenhang mit der Garbage Collection immer wieder Probleme aufgefallen, zu denen er einige Publikationen veröffentlichte. In Leipzig konnte er den akademischen Fokus und dessen Verbindung mit der Wirtschaft in den letzten Jahren weiter vorantreiben. Zudem ist er als Projektleiter für einige Themen insbesondere im medizinischen Bereich verantwortlich.

Verlosung

Unter allen Teilnehmern verlosen wir die Bücher “Algorithmen kapieren” von Aditya Y. Bhargava, “Clean Coder” von Robert C. Martin und “Data Science mit Python” von Jake VanderPlas aus dem mitp Verlag. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

Medien

Slides

Michael Aleithe  

·  Universität Leipzig

Michael Aleithe begann seine Laufbahn ursprünglich an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena mit dem Ingenieurstudium im Systemdesign. Nach erfolgreichem Abschluss wechselte er dort zunächst in die lokale Industrie, wobei seine Tätigkeiten das Load und Performance-Testing von eCommerce-Anwendungen umfassten. Bereits hier sind ihm im Zusammenhang mit der Garbage Collection immer wieder Probleme aufgefallen, zu denen er einige Publikationen veröffentlichte. In Leipzig konnte er den akademischen Fokus und dessen Verbindung mit der Wirtschaft in den letzten Jahren weiter vorantreiben. Zudem ist er als Projektleiter für einige Themen insbesondere im medizinischen Bereich verantwortlich.