JUG Saxony Stories

Das Interview mit Marielle – Technische Redakteurin bei der Wandelbots GmbH

Hinter all unseren innovativen und erfolgreichen Fördermitgliedern stehen kreative, motivierte und wissbegierige Mitarbeitende. Wie spannend und vielfältig die Wege zu einem Job im IT-Bereich sein können, ist Gegenstand unserer Reihe „JUG Saxony Stories“.

Marielle erzählt Euch, wie sich Ihr Weg vom anfänglichen Wunsch zur Logopädin wandelte. Heute arbeitet sie als Technische Redakteurin bei Wandelbots. Viel Freude beim Lesen!

Hier ein kurzer Auszug:

Stell Dich doch mal kurz vor.

Marielle: Ich bin Marielle, bin 26 Jahre alt und arbeite als technische Redakteurin und UI-Writerin bei Wandelbots. Ich komme aus dem Lingustikbereich und habe Deutsch und Französisch studiert. Dann habe ich kurze Zeit als Übersetzerin gearbeitet und bin über Umwege an den Master für technische Redaktion gekommen.

Wie sieht Dein Aufgabenbereich aus und wie kannst Du Deine Fähigkeiten und Kenntnisse in Deiner täglichen Arbeit einbringen?

Marielle: 80 Prozent meiner Tätigkeit macht die Kommunikation mit anderen Abteilungen aus. Informationen sammeln, strukturieren und daran arbeiten, dass ich keine Informationen über ein Produktrelease verpasse. Dann überlege ich, wie man diese Informationen sinnvoll an irgendeinem Ort speichern kann, um sie letztendlich an anderen Orten zu referenzieren, die für andere zugänglich sind.

Aus dem Bachelor-Studium kann ich mein linguistisches Hintergrundwissen einbringen. Natürlich sind Grammatik und Rechtschreibung wichtig für den Job. Was Dinge, wie modulare Informationsstrukturen anbelangt, kann ich Wissen aus dem Master anwenden. Auch für das Übersetzen sind Vorkenntnisse wichtig: Ich muss immer darauf achten, dass die Informationen, die ich auf Deutsch schreibe, sehr gut in die verschiedensten Sprachen übersetzt werden können, wobei es eben auch bestimmte Dinge gibt, die man beachten muss. Englisch spreche ich seitdem ich drei Jahre war, weswegen ich vermutlich auch so ein Interesse für Sprachen entwickelt habe.

Das komplette Interview kannst Du als PDF downloaden: Technische Redakteurin bei der Wandelbots GmbH – Marielle Muschko im Interview (PDF)

Das Interview führten Michelle Flössel und Torsten Busch von der JUG Saxony mit Marielle Muschko am 10. August 2022. Wir bedanken uns für das freundliche Interview und die aufgebrachte Zeit.

JUG Saxony Stories

Das Interview mit Marielle – Technische Redakteurin bei der Wandelbots GmbH

Hinter all unseren innovativen und erfolgreichen Fördermitgliedern stehen kreative, motivierte und wissbegierige Mitarbeitende. Wie spannend und vielfältig die Wege zu einem Job im IT-Bereich sein können, ist Gegenstand unserer Reihe „JUG Saxony Stories“.

Marielle erzählt Euch, wie sich Ihr Weg vom anfänglichen Wunsch zur Logopädin wandelte. Heute arbeitet sie als Technische Redakteurin bei Wandelbots. Viel Freude beim Lesen!

Hier ein kurzer Auszug:

Stell Dich doch mal kurz vor.

Marielle: Ich bin Marielle, bin 26 Jahre alt und arbeite als technische Redakteurin und UI-Writerin bei Wandelbots. Ich komme aus dem Lingustikbereich und habe Deutsch und Französisch studiert. Dann habe ich kurze Zeit als Übersetzerin gearbeitet und bin über Umwege an den Master für technische Redaktion gekommen.

Wie sieht Dein Aufgabenbereich aus und wie kannst Du Deine Fähigkeiten und Kenntnisse in Deiner täglichen Arbeit einbringen?

Marielle: 80 Prozent meiner Tätigkeit macht die Kommunikation mit anderen Abteilungen aus. Informationen sammeln, strukturieren und daran arbeiten, dass ich keine Informationen über ein Produktrelease verpasse. Dann überlege ich, wie man diese Informationen sinnvoll an irgendeinem Ort speichern kann, um sie letztendlich an anderen Orten zu referenzieren, die für andere zugänglich sind.

Aus dem Bachelor-Studium kann ich mein linguistisches Hintergrundwissen einbringen. Natürlich sind Grammatik und Rechtschreibung wichtig für den Job. Was Dinge, wie modulare Informationsstrukturen anbelangt, kann ich Wissen aus dem Master anwenden. Auch für das Übersetzen sind Vorkenntnisse wichtig: Ich muss immer darauf achten, dass die Informationen, die ich auf Deutsch schreibe, sehr gut in die verschiedensten Sprachen übersetzt werden können, wobei es eben auch bestimmte Dinge gibt, die man beachten muss. Englisch spreche ich seitdem ich drei Jahre war, weswegen ich vermutlich auch so ein Interesse für Sprachen entwickelt habe.

Das komplette Interview kannst Du als PDF downloaden: Technische Redakteurin bei der Wandelbots GmbH – Marielle Muschko im Interview (PDF)

Das Interview führten Michelle Flössel und Torsten Busch von der JUG Saxony mit Marielle Muschko am 10. August 2022. Wir bedanken uns für das freundliche Interview und die aufgebrachte Zeit.